• Marc

Die letzten Wochen vor dem Flug waren die emotionalsten meines Lebens!

Die Entscheidung war gefallen. Das Warum ist unseren Freunden, Bekannten und Patienten bekannt.

Es hat mich erstaunt, dass nicht nur die Menschen, die mir am nächsten sind Verständnis für unseren Entschluss hatten. Eine so grosse Anteilnahme hatten wir nicht erwartet. Es flossen immer wieder Tränen. Abschiednehmen wurde ein Teil des Alltags auch in der Praxis.

Es gab unendlich viel zu tun und wir gingen beide an unsere körperlichen und emotionalen Grenzen.

Das Packen eines 40 fuss Seecontainers war eine der Aufgaben.

Danke meine Christine,

Danke Christoph, Justus, Lucas, Arnd und Luca.

Ohne Euch hätte ich es nicht geschafft.


Der Abschied von unserem Team, den engsten Freunden und von Teilen der Familie viel

so extrem schwer. Diese Menschen zu verlassen, zu wissen, dass wir nie wieder in diesem wundervollen Team zusammenarbeiten werden können, macht mich auch heute noch traurig.

Ich bin so dankbar für die Zeit mit Euch und so stolz auf das, was wir zusammen als Team erreicht haben. So dankbar für die langjährige Freundschaft mit Indre und Christoph.


Danke für die wundervolle Überraschungsparty!!


Am 20.09.2021 wurde es für Christine, Boss und mich dann ernst. Wir waren so erschöpft im Flugzeug. Eine Achterbahn der Gefühle.

Loslassen!

Wir haben es durchgezogen und leben momentan in einer völlig anderen paradiesischen Welt.

Wir gehen voraus und freuen uns möglichst bald unsere Töchter Leen und Nel in unserer neuen Heimat zu empfangen.


Denn der-gemeinsame-Weg ist unser Ziel.


Und vielleicht begrüssen wir auch Dich irgendwann!?


Im nächsten Beitrag stelle ich Dir Costa Rica etwas genauer vor.








779 Ansichten3 Kommentare